Über uns

Der Geopark Karawanken ist ein grenzüberschreitender Geopark, der durch eine Gebirgskette mit dem selben Namen verbunden bzw. getrennt wird.

Der Geopark liegt zwischen zwei über 2000 Meter hohen Alpengipfeln: Petzen und Koschuta. Er ist durch die reiche geologische Vielfalt zwischen den Alpen und Dinariden gekennzeichnet.

Der Geopark hat eine Fläche von 1.067 km2 und wird von ca. 53.000 Menschen bewohnt.

Die administrativen Grenzen des Geoparks folgen den Grenzen von 14 Gemeinden.

Ziele des Geoparks Karawanken

  • Erhaltung der natürlichen Ressourcen
  • Bewusstmachung/Bildung/Positionierung des Geoparks
  • wirtschaftliche Inwertsetzung des Geoparks
  • grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Regionalentwicklung/Regionalpolitik



              

© 2012-2016 geopark-karawanken.at - Find us on