Klettergebiet Burjakfelsen und Landschaftspark Topla

Die Burjakfelsen ist ein Klettergebiet im Topla Tal unterhalb der Südwand vom Peca Berg in der Nähe von Črna na Koroškem.

Vor mehr als 230 Millionen Jahren bildeten sich am Meeresboden aus vielen Algen die Kalkgesteine , die heute das Klettergebiet Burjakfelsen bilden. Die Burjakfelsen ist ein mächtiges Denkmal der Oberflächenbildung in der geologischen Vergangenheit und wird daher als geologischer und geomorphologischer Naturwert bezeichnet. Die Wand ist als Klettergebiet für Sportkletterer eingerichtet. In der Kletterwand befinden sich etwa 68 Kletterrouten, deren Schwierigkeitsgrade zwischen 3 und 8 m liegen und deren Länge zwischen 6 und 55 m liegt. Gleichzeitig ist hier der Lebensraum einiger gefährdeter Vogelarten zu finden.
Das Naturdenkmal – der Landschaftspark Topla mit seiner natürlichen Schönheit, außergewöhnlichen Kulturlandschaft und dem erhaltenen ethnologischen Erbe lädt Sie zum mächtigen Berg Petzen ein. Das gesamte Dorf umfasst die hochliegenden mächtigen Bauernhöfe Burjak, Florin, Kordež und Končnik, die von allen Seiten von großen, dichten Fichten-und Lärchenwäldern umgeben sind. Diese großen und mächtigen Bauernhöfe sind eigentlich kleine Weiler; die Ethnologen nennen sie „celki“. Alle Bauernhöfe haben auch eine außergewöhnliche Architektur. Wie das gesamte Mežica-Tal war auch das Leben von Topla stark vom Bergbau geprägt. Die Anfänge der Ausgrabungen von Blei und Zinkerz reichen bis ins Jahr 1834 zurück. Das Topla Bergwerk ist geschlossen und als Naturdenkmal geschützt. Das Topla Tal hat außerdem noch eine besondere Tierwelt. Hier leben nämlich der Schneehase, Alpenschneehuhn, Alpenbock, Birkhuhn, Auerhuhn und Haselhuhn.

Foto:Tomo Jeseničnik

MEHR INFORMATIONEN
tic@crna.si
T: 00386 41 743 442




              

© 2012-2020 geopark-karawanken.at - Find us on