Geopfad Lavamünd

Geopfad Lavamünd

Entlang des Geopfades Lavamünd kann die Erdgeschichte vom Devon bis zum Quartär von den Gesteinen eines früheren Gebirges über die Ablagerungen der ersten Alpenschichten bis zur heutigen Landschaftsformung erwandert werden.

Der rund 5,5 Kilometer lange Weg führt mitten durch Wälder und entlang von Wiesen und Äckern und informiert anhand von 8 verschiedenen Stelltafeln über die verschiedensten Gesteinsschichten und deren Entstehung sowie auch über Lebewesen aus längst vergangenen Zeiten.

Entlang des Lehrpfades bekommt man einen interessanten Überblick über die Entwicklungen in den Alpen. Nach einer Gehzeit von 2 bis 3 Stunden gelangt man wieder zum Ausgangspunkt zurück. Während der Wanderung durch die Natur gibt es genügend Möglichkeiten für eine kurze Pause zur Erholung und Entspannung. Auch der zu überwindende Höhenunterschied beträgt lediglich 260 Meter.

Diese höchst interessante Zeitreise, die mitten durch die Natur führt und vom Präkambrium bis hin zum Quartär reicht, ist auf jeden Fall sehenswert.

Nähe Infos finden sie unter Geopfad Lavamünd oder auf der Homepage des Tourismusvereines



Geopark Karawanken
X